Service für Bauherren

Sie wollen bauen und sind Eigentümer eines Gebäudes im Sanierungsgebiet bzw. im Erhaltungssatzungsgebiet “Historischer Stadtkern Zittau” ? Dann sind Sie auf dieser Seite richtig.

Seit 1992 ist die heutige “Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft” kompetenter Ansprechpartner für alle bauwilligen Eigentümer und Investoren. Auf der Grundlage der bestätigten Sanierungssatzung vom 4. August 1993 betreut unsere Gesellschaft als treuhänderischer Sanierungsträger der Stadt Zittau alle wichtigen Sanierungsmaßnahmen im Bereich der historischen Innenstadt von Zittau. Wenn Sie in diesem Bereich Bauvorhaben planen, sollten Sie in jedem Fall vor Baubeginn den Kontakt zu uns suchen. Wir beraten Sie gern zu allen Fragen des Baurechtes, der Finanzierung / Förderung und der Baudurchführung bzw. benennen Ihnen die für Sie wichtigen Ansprechpartner für Abstimmungen und Genehmigungen. Mit unseren langjährigen Erfahrungen können wir Ihnen sicher wertvolle Hinweise bei der Beantragung, Vorbereitung und Durchführung jeglicher Sanierungsmaßnahmen geben.

Nicht zuletzt betreuen wir im Auftrag der Stadt Zittau die Förderprogramme der “Städtebaulichen Erneuerung”, wodurch die Finanzierung vieler Baumaßnahmen überhaupt erst möglich wurde.

Vielleicht können wir auch Ihnen helfen?
Nähere Erläuterungen zu bestehenden Fördermöglichkeiten und zum Ablauf einer Sanierungsmaßnahme finden Sie im Bereich “Formular- Download”

Ablauf eines Sanierungsverfahrens
Vom ersten Beratungsgespräch bis zur Abrechnung einer geförderten Sanierungsmaßnahme vergehen oft viele Monate.

Prinzipiell ist vor Baubeginn zu prüfen, ob eine öffentliche Förderung aus dem Programm der “Städtebaulichen Erneuerung” als Baustein für eine Gesamtfinazierung in Frage kommt.

Dazu sind folgende Schritte notwendig:

  1. Erörterung der beabsichtigten Maßnahme mit der Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft
    • Allgemeine Beratung mit dem Bauherr und/ oder einem beauftragten Planer
    • Hinweis auf andere vorrangig eizusetzende Fördermöglichkeiten (z.B. KfW- Kredite )
    • Prinzipielle Prüfung der Fördermöglichkeiten nach Verwaltungsvorschrift
  2. Erstellung der Unterlagen zur Ermittlung der Förderung und Vorbereitung einer entsprechenden Fördervereinbarung (siehe Merkblatt zum Ablauf der Förderung einer Sanierungsmaßnahme)
  3. Ortstermin mit dem Eigentümer/ Planer, dem Bearbeiter bei der Stadtverwaltung und ggf. dem Denkmalpfleger
  4. Berechnung der unrentierlichen Kosten (max. Förderung) und Vorbereitung einer Modernisierungsvereinbarung
  5. Parlamentarische Bestätigung zur Aufnahme der Baumaßnahme in das entsprechende Förderprogramm
  6. Abschluss der Modernisierungsvereinbarung (Unterzeichnung Oberbürgermeister und Eigentümer)
  7. Ausschreibung und Vergabe der vereinbarten Leistungen auf der Grundlage der Verdingungsordnung für Bauleistungen (VOB/A)
  8. Durchführung der Baumaßnahmen und Abrechnung gegenüber der Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft

Der Ausgleichsbetrag - Drei Fragen und Antworten

Was ist der Ausgleichsbetrag?
Liegt ein Grundstück in einem Sanierungsgebiet, wird es im Allgemeinen von einer Wertsteigerung profitieren, welche durch die Städtebauliche Sanierungsmaßnahme herbeigeführt wird. Die Neugestaltung von Straßen- und Freiräumen oder die Instandsetzung von öffentlichen Einrichtungen bewirken eine positive Wertentwicklung bei den Bodenwerten der Grundstücke. Diese sanierungsbedingte Bodenwerterhöhung ist Bestandteil des Bodenwertes, welcher einer konjukturellen Entwicklung unterliegt.

Grundstückseigentümer im Sanierungsgebiet sind gemäß § 154 des Baugesetzbuches an den Kosten der Stdtebaulichen Sanierungsmaßnahme zu beteiligen. Dieses geschieht durch den sogenannten Ausgleichsbetrag, welcher die Abschöpfung der sanierungsbedingten Bodenwerterhöhung darstellt.


Wann ist der Ausgleichsbetrag zu leisten?
Wird zwischen der Stadt und dem Grundstückseigentümer keine andere Vereinbarung getroffen, ist der Ausgleichsbetrag nach Abschluss der Sanierungsmaßnahme (ortsübliche Bekanntmachung der Aufhebung der Sanierungssatzung) und Bescheidung durch die Grundstückseigentümer zu entrichten. Es besteht jedoch die Möglichkeit, während des Städtebaulichen Sanierungsverfahrens eine Vereinbarung mit der Stadt abzuschließen und dadurch auf den Zeitpunkt der Zahlung Einfluss zu nehmen.


Wo kann ich mich über den Ausgleichsbetrag informieren?
Erste Informationen können Sie sich aus einer kleinen Broschüre erlesen. Diese finden Sie auf der linken Seite zum Download. Gern stehen wir als Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft im Auftrag der Stadt Zittau für ein beratendes Gespräch zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie dazu einen Termin.



Stadtsanierung und Stadterneuerung


Kontakt

Zittauer Stadtentwicklungs- gesellschaft mbH
Innere Weberstraße 34
02763 Zittau

Tel.: +49 3583/77 88-0
Fax: +49 3583/77 88 99

Kontakt per E-mail